Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation
Herzlich Willkommen am Wirtschaftsstandort Oberberg
Sie sind hier: Startseite » Fördermittel » Forschung.Entwicklung

Forschung.Entwicklung.Innovation

Gerade in diesem Bereich gibt es einige Fördermittel, die wir beispielhaft nennen. Sehen Sie Ansätze, Förderungen in Anspruch nehmen zu können, so sprechen Sie uns an. Wir recherchieren diejenigen Ansprechpartner, die die verfügbaren Programme für Ihre Idee und Ihr Projekt finden.

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

ZIM ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit diesen zusammenarbeitende wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen.

Im Juli 2008 gestartet bietet es mittelständischen Unternehmen bis Ende 2014 eine verlässliche Perspektive zur Unterstützung ihrer Innovationsbemühungen. Mit dem ZIM sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen, einschließlich des Handwerks und der unternehmerisch tätigen freien Berufe, nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zu deren Wachstum verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden.

Einzelmaßnahmen können mit bis zu 152.000,-- Euro (40 % von 380.000,-- Euro) gefördert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.
Innovationsgutscheine

Für kleine und mittlere Unternehmen bietet das Land Nordrhein-Westfalen Innovationsgutscheine an. Sie dienen als Eintrittskarte zu den Forschungslaboren der besten europäischen Hochschulen und Institute, z.B. der Fachhochschule Köln, Campus Gummersbach. Der Innovationsgutschein ermöglicht dort die vergünstigte Nutzung von Know-how und Infrastruktur zur Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.

Erstattung für externe Leistungen
Die Kosten für diese externen Beratungs, Forschungs- und Entwicklungs-Leistungen werden zu 50 Prozent erstattet. Kleine Unternehmen erhalten eine Erstattung von 80 Prozent. Jeder Gutschein hat einen Gegenwert von 5.000 bis 10.000 Euro. Die Gutscheine können auch von mehreren Unternehmen für ein größeres Forschungsvorhaben kumuliert werden. 2012 stellte das Land Gutscheine im Wert von 14,4 Millionen Euro bereit.

Weitere Informationen finden Sie hier.
Innovationsassistent

Der Innovationsassistent unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Einstellung und Beschäftigung junger, hoch motivierter Universitäts- und Fachhochschul-Absolventinnen und Absolventen.

Die Voraussetzung hierfür ist, dass die Absolventinnen uns Absolventen ein technisches, technisch-betriebswirtschaftliches oder naturwissenschaftliches Studium abgeschlossen haben und in Ihrem Unternehmen im Bereich der betrieblichen Forschung und Entwicklung eingesetzt werden, um dort ihre frischen Ideen in neue Produkte und Prozesse einfließen zu lassen. Für jeden neu eingestellten Absolventen mit einem Vollzeit-Beschäftigungsverhältnis von mindestens 24 Monaten erhalten die Unternehmen einen Festbetrag in Höhe von 15.000 Euro. Unternehmen, die bislang noch keine Hochschulabsolventinnen und –absolventen beschäftigen, können einen Betrag von 22.500 Euro pro Jahr erhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier.
7. EU-Forschungsrahmenprogramm - FRP

Ziel des EU-Forschungsrahmenprogramms ist es, die wissenschaftlichen und technologischen Grundlagen der Industrie der Gemeinschaft zu stärken und die Entwicklung ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit zu fördern so wie alle Forschungsmaßnahmen zu unterstützen, die für erforderlich gehalten werden. Im Vordergrund steht dabei die Schaffung eines Europäischen Forschungsraums durch eine verstärkte und effizientere Bündelung europäischer Forschungsanstrengungen und -kapazitäten. Die Verwaltung der EU- Forschungsrahmenprogramme erfolgt zentral aus Brüssel.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Suchen
Telefon Callback E-mail Startercenter